Die CTR als Indikator für das Interesse der Nutzer

Im digitalen Marketing werden wir mit einer Vielzahl an KPIs konfrontiert, über die man sich erstmal einen Überblick verschaffen muss. Bevor ich anhand einer Zahl erkennen kann, was wie gut funktioniert, muss ich erstmal verstehen, welche Zahl womit zusammenhängt. Heute geht es darum, die Qualität seiner Besucherquellen und Werbekampagnen zu bewerten.

 

Haben Sie die “richtigen” Besucher auf Ihre Webseite geholt? Besucher, mit großem Interesse an Ihrem Angebot? Kommen ihre Besucher mit den richtigen Erwartungen auf Ihre Webseite? Oder erwarten Ihre Besucher vielleicht etwas völlig anderes?

 

Zur Beantwortung dieser Fragen gibt Ihnen Ihr Tracking Tool (z.B. Google Analytics) die exakten Antworten. Sie brauchen nicht länger “raten”, woher Sie die passenden Besucher für Ihre Webseite bekommen. Ab sofort sehen Sie ganz genau, über welche Besucherquelle die Besucher kommen, die das größte Interesse an Ihrem Angebot haben.

 

Die wichtigste Kennzahl zur Bewertung ihrer Werbekampagnen und Trafficquellen ist die CTR (Durchklickrate). Im besten Fall beginnen Sie die Bewertung Ihrer Besucher noch vor dem Besuch Ihrer Webseite. Alle Werbenetzwerke, wie z.B. Google Ads oder Facebook Ads liefern Ihnen unfassbar wertvolle Daten über das Interesse der Menschen, die Ihre Werbung zu sehen bekommen.

 

Sie können zum Beispiel innerhalb von Stunden erkennen, welche Werbeanzeigen oder welche Überschrift am besten bei Ihren Interessenten ankommt. Sie können so z.B. zwei unterschiedliche Nutzen-Versprechen in der Überschrift Ihrer Anzeige splittesten. Welches besser funktioniert erkennen Sie an der CTR. Sie zeigt, welche Anzeige am meisten Interesse erregt hat. Die Durchklickrate ist von allen, die die Anzeige gesehen haben der Anteil der Nutzer, der auch draufgeklickt hat.

Wenn z.B. 100 Menschen die Anzeige gesehen haben und 10 Leute draufgeklickt haben, dann liegt die CTR bei 10%.

 

Die Variante mit der höchsten Klickrate ist die Gewinnervariante. Diese Information können und sollten Sie auf alle Fälle dazu nutzen, Ihre Webseite entsprechend anzupassen. Denn nicht nur ihre Anzeige können Sie mit der CTR bewerten, sondern auch ihre Landingpage. Die Klickrate eines “Eintragen”/”Kaufen”/”Download”-Buttons lässt sich mit Google Analytics genauso gut bewerten.

 

Ihre Erkenntnisse aus den Werbeanzeigen-Splittest können Sie auch zur Landingpage-Optimierung nutzen. Wenn Sie wissen, welche Ausdrucksweise ihrer Zielgruppe am liebsten ist, dann sollten Sie diese auch auf ihrer Landingpage nutzen. Genau deshalb ist es ratsam, bezahlte Werbung gezielt dazu einzusetzen, die Vorlieben Ihrer Interessenten kennen zu lernen.

PS: Du kannst dir vorab schon mal kurz mein Buch holen: Momentan so um die 4,95 € (Gratis-Versand inklusive!). (Warum “so um die”? - Ganz einfach: Weil wir alles A/B-Split-Testen. Auch unsere Preise überlassen wir nicht dem Zufall, sondern testen alles 🙂 Daher kann ich dir im Moment nicht genau sagen was mein Buch tatsächlich kostet: 19,95€? 4,95 €? → Das spielt für mich keine Rolle. Denn nur durch “A/B Testing” können wir die Entscheidung den Menschen überlassen, die sie wirklich treffen müssen: Unsere Besucher 🙂
→ Das solltest du auch machen. “Split-Testing”. Dazu gibt’s auch einen Prima Artikel in meinem Blog: klickpro.de/blog

Zurück zu deinem neuen Buch: Einige Leser nennen es sogar: Die komplette Anleitung zur “Erfolgsproduktion im Internet” erhalten Sie in meinem Buch: “Erfolgbar machen” – das ich gerade für 4,95 (Gratis Versand) raus gebe. (Jetzt für nur für kurze Zeit das Buch quasi für 0€ holen): http://erfolgbar.de

Oder möchtest du dich direkt mit mir über die Situation in deinem Shop unterhalten?
· Du machst bereits Umsatz? Egal ob 1.000 € jeden Monat oder 100.000€ - hauptsäche “es läuft schon was” in deinem Shop. Denn alle meine Strategien, Techniken und Taktiken wurden aus den großen Shops von Fossil, Diesel, Armani, DKNY und Adidas übernommen (für die ich über 7 Jahre lang in den Staaten Teil vom Ecommerce Team sein durfte).

Die ganzen Strategien habe ich über die letzten Jahre auf kleinere und mittlere Onlineshops angepasst. Die ganzen Methoden, Taktiken und Strategien setzen halt einfach voraus, dass schon “Bewegung” im Shop ist. Denn nur dann zeigen sich die Schwachstellen die behoben werden müssen. Das geht schon los mit Umsatz ab 1.000€/Monat und funktioniert richtig gut bis ca.  250.000€/Monat. (Darüber brauchst du dann wieder andere Geschütze - die wir auch nicht vorrätig haben 🙂

Wenn das für dich passt, dann können wir gerne sprechen: Hier die Adresse zur Anmeldung fürs Gespräch: https://klickpro.de/termin-florian-free/
(Und “ja” - ich werde dir im Anschluss ein Angebot über 1280€ machen. Wenn du das dann ablehnst - kein Problem. Ich bin nur gern transparent und sag dir vorher bescheid.)

Du kannst dir daher auch sicher sein, dass nichts von dem was ich mit dir im Gespräch bespreche in irgendeiner Form darauf abzielt dir “hinterrücks” was verkaufen zu müssen. Das haben wir ja jetzt geklärt 🙂

Siehst du? Wieder einen Groschen in unsere gemeinsame “Vertrauens-Kasse” investiert 🙂


Gerne treffen wir uns auch in meiner facebook Gruppe zum Thema “Erfolgsproduktion im Internet” → http://klickpro.de/fb

 

Oder du willst bisschen “hinter die Kullissen” kucken?

Dann hier: https://facebook.com/klickpro

oder hier: https://instagram.com/florianschoel